Kosten für eine häusliche Pflegebetreuung

/Kosten für eine häusliche Pflegebetreuung
Kosten für eine häusliche Pflegebetreuung2017-10-15T22:16:10+00:00

Ein Gesamtpreis für alles – keine versteckten Kosten

  • Kosten für Betreuung und hauswirtschaftliche Unterstützung

  • Steuern und Sozialabgaben

  • Krankenversicherung

  • Organisation der An- und Abreise nach Ihren Wünschen

  • Ersatz bei Ausfall einer Betreuungsperson (z.B. durch Krankheit)

  • Rechtskonforme Vertragsgestaltung

Unsere Tarife

Zur einfachen Orientierung haben wir die Kosten nach Sprachkategorien und Betreuungsumfang dargestellt.

Kosten ÜbersichtBasisStandardPremium
Preis pro Monatab 1.950€ab 2.150€ab 2.350€
Personalvorschläge vor Vertragsunterschrift
Austausch einer Betreuerin wenn die Chemie nicht stimmt
Gesamtpreis der Betreuungsleistung (inkl. Krankenversicherung)
Flexibilität mit 14 tägiger Kündigungsfrist
Keine Vermittlungsgebühren
Ruhen des Vertrags bei Reha/Krankenhaus möglich
Vertrag endet automatisch 7 Tage nach Versterben
Grundkenntnisse in Deutsch (Sprachkategorie 5)
Ausreichende bis mittlere Deutschkenntnisse (Sprachkategorie 3-4)
Gute Deutschkenntnisse (Sprachkategorie 1-2)

Sprachkategorien

Sehr gute Deutschkenntnisse (1):  Auch mit deutschem Akzent und Dialekt ist eine problemlose Kommunikation möglich, egal ob am Telefon oder persönlich. 24h Pflegekräfte mit dieser sprachlichen Kompetenz haben häufig bereits in Deutschland gelebt oder bereits mehrere Jahre in der Schule und durch Tätigkeit in Deutschland die Sprache erlernt.

Gute Deutschkenntnisse (2): Betreuungskräfte mit guten Deutschkenntnissen waren meist bereits mehrere Jahre in Deutschland tätig. Sie waren in unterschiedlichen Familien und sind mit den meisten Krankheitsbildern (wie Diabetes, Parkinson, Demenz, Schlaganfall) vertraut.

Ausreichende Deutschkenntnisse (3): Pflegekräfte mit mittleren Sprachkenntnissen waren in der Regel bereits über 12 Monate in Deutschland tätig. Sie können sich in Wortgruppen und kurzen Sätzen verständigen. Dabei werden noch Fehler vor allem in der Grammatik gemacht, aber der Inhalt wird bei dialektfreier Aussprache einfacher verstanden. Durch Rückfragen kann sich die Betreuungskraft vergewissern, dass sie die Informationen richtig einordnet.

Ausreichende Deutschkenntnisse (4): Wenn eine Pflegekraft ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache besitzt, kann sie sich in der Regel durch einzelne Wörter und teilweise Wortgruppen äußern. Sie versteht mehr als sie selbst aktiv kommunizieren kann. Meist weisen solche Betreuungskräfte bereits über 6 Monate Betreuungserfahrung in Deutschland auf.
Bei der ersten Einarbeitung sollte das Vorführen und Zeigen eine wichtige Stütze für einen guten Start der Betreuung darstellen. Bei einem Betreuerwechsel oder Austausch kann das erlangte Wissen über den Haushalt und die Aufgabe von der vorhergehenden Pflegekraft an die neue Pflegekraft aus Osteuropa übermittelt werden. Auch hier ist der Einsatz einer Übersetzungsapp oft hilfreich.

Geringe Deutschkenntnisse (5): Die Betreuungskraft hat geringe Kenntnisse der deutschen Sprache, da sie nur einzelne Wörter sagen kann und wenig versteht. Diese Betreuerinnen haben Ihre Erfahrung in der häuslichen Pflege häufig durch die Betreuung von eigenen Angehörigen in ihrem Heimatland erworben. Manche waren aber auch bereits wenige Monate (z.B. bis zu 6 Monate) in Deutschland.
Durch das Zeigen der Handlungen kann eine Einarbeitung stattfinden. Daher ist es sinnvoll, dass bei einer ersten Anreise der Betreuerin auch ein Angehöriger dabei ist um eine einfachere Einarbeitung zu ermöglichen. Zusätzlich empfiehlt es sich z.B. die App Google Übersetzer zu nutzen. Besonders wichtige und sensible Informationen können so einfach und sicher übermittelt werden, um Missverständnissen vorzubeugen.

Preisbeispiel – Betreuung in häuslicher Gemeinschaft

Unser Preisbeispiel zeigt die Kosten für eine professionelle 24 Stunden Betreuung zuhause durch eine Betreuungskraft aus Polen, Rumänien, Slowakei oder Ungarn auf. Weiterhin finden Sie in der Kalkulation Beträge, die gegenüber Sozialkassen und dem Staat geltend gemacht werden könnten. Es handelt sich um eine häusliche Betreuungskraft mit ausreichenden Deutschkenntnissen. Jede Familien- und Betreuungssituation ist aber individuell zu betrachten.

Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30,5 Tage gerechnet) 
Betreuungskosten für 30,5 Tage zu je 68 €2.074 €
Pflegegeld für Pflegegrad 3- 545 €
Verhinderungspflege (jährlich bis zu 2.418 €)- 202 €
Steuererleichterungen (jährlich bis zu 4.000 €)- 333 €
Effektive monatliche Kosten 994 €

Zuzüglich der Reisekosten in Höhe von 75,- Euro pro Fahrt pro Betreuerin.

Wünschen Sie eine kostenlose Beratung?

Wir beantworten Ihnen gerne weitere Fragen rund um alle Themen der 24-Stunden Pflege und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Unsere Beratung für Sie ist dabei stets kostenlos und unverbindlich!

Jetzt unverbindlich kontaktieren!